Natürliche Haltungsform -         Nichts als sattes Grün

Die Fütterung

In den Sommermonaten ernähren sich unsere Rinder ausschließlich von Gras auf unseren ausgiebigen Weideflächen. Sobald die Beweidung ab April oder Mai wieder möglich ist und genügend Gräser gewachsen sind, können die Tiere wieder ihr saftiges Futter genießen.

Im Winter besteht die Fütterung aus Grassilage und Heu von eigenen Wiesen und Weiden. Unser Futter stellen wir selbst her, sodass wir immer beste Qualität der Ernte garantieren können.

Charolais Weideflächen

Der Herdenverband

Als besonders fürsorgliche und gruppenverbundene Tiere, ist es uns besonders wichtig, dass die Rinder mit den Kälbern im Herdenverband leben und aufwachsen. Nur so ergibt sich ein ausgeglichenes Wesen unserer Charolais.

Großzügige Weidefläche garantieren viel Bewegung und bieten Platz für den natürlichen Bewegungsdrang dieser Rasse. Zudem stärkt das den Muskelaufbau zusätzlich.

Charolais Rinder

Die Zusätze

Wir verzichten vollständig auf die Ausbringung von chemischen Düngemitteln, sowie der Zugabe von Leistungsförderern und Kraftfutter. Nur so kann ein langsames und ausgewogenes Wachstum der Rinder garantiert werden, wodurch eine geschmacksintensive und aromatische Strukturierung bzw. Marmorierung des Fleisches entsteht.

Charolais Futter